Brandenburger Krebskongress

6. Brandenburger Krebskongress 2019 in Potsdam

Programm

Programm-Zeitübersicht

Freitag, 22. Februar 2019

08:00 - 09:00 Teilnehmerregistrierung, Kaffee, Industrieausstellung
09:00 - 09:30 Eröffnung, Grußworte
09:30 - 11:30 Update Onkologie
A
11:30 - 12:00 Kaffeepause, Industrieausstellung
12:00 - 13:00 Parallele Symposien
Integrative Onkologie
B
Tumordokumentation
C
Pflege I
D
Psychoonkologie I
E
13:00 - 14:30 Mittagspause, Industrieausstellung
13:15 - 14:15 Satellitensymposien
13:15 - 14:15 KKRBB Informationsveranstaltung zu Meldeanlässen und Meldevergütungen für Melder und Melderinnen
14:30 - 15:30 Parallele Symposien
Neoadjuvante Therapien
F
Palliativversorgung I
G
Hygiene
H
Rehabilitation
I
15:45 - 16:45 Parallele Symposien
Sport
J
Palliativversorgung II
K
Hausärzte I
L
Selbsthilfe
M
16:45 - 17:15 Kaffeepause, Industrieausstellung
17:15 - 18:45 Kommunikation
N
18:45 - 19:00 Fazit und Ausklang des ersten Kongresstages
19:00 - 20:00 Get together, Industrieausstellung

Samstag, 23. Februar 2019

08:00 - 09:00 Teilnehmerregistrierung, Kaffee, Industrieausstellung, Satellitensymposien
09:00 - 10:30 Mammakarzinom
O
10:30 - 11:00 Kaffeepause, Industrieausstellung
11:00 - 12:00 Parallele Symposien
Innovative Therapien
P
Hausärzte II     
Q
Pflege II
R
Psychoonkologie II
S
12:15 - 13:45 Podiumsdiskussion
T
13:45 - 14:00 Kongressabschluss, Resümee
Schlusswort mit Ausblick

Stand: 13.07.2018 (Änderungen möglich)

Legende   Kongresssaal
  Konferenzraum 1
  Konferenzraum 2
  Konferenzraum 3
  Konferenzraum 4

Onkologie im Land Brandenburg – immer in Bewegung

KKRBB Infoveranstaltung

Freitag, 22. Februar 2019

08:00 - 09:00   Registrierung der Teilnehmer, Kaffee, Industrieausstellung
09:00 - 09:30   Kongresssaal
Eröffnung, Grußworte
Ministerin Diana Golze, Kongresspräsidentin Dorothea Fischer,
LAGO Vorsitzender Michael Kiehl, TZBB Vorsitzender André Buchali
09:30 - 11:30
A
  Plenum A, Kongresssaal
Moderation: Dorothea Fischer
Update Onkologie
Gastroenterologie
Nicole Neveling
Gynäkologie
Rüdiger Müller
Hämatologie
Georg Maschmeyer
Integrative Onkologie
Peter Markus Deckert
Palliativmedizin
Steffen Wolf
Pathologie
Stefan Koch
Palliative Care
Nadine Lexa
Psychoonkologie
Beate Hornemann
Pneumologie
Rainer Krügel
Strahlentherapie
Reinhard E. Wurm
Urologie
Bernd Hoschke
Chirurgie
Martin Kruschewski
11:30 - 12:00   Kaffeepause, Industrieausstellung
12:00 - 13:00
B
  Symposium B, Konferenzraum 1
Integrative Onkologie – hehrer Anspruch oder gelebte Praxis?
Moderation: Peter Markus Deckert
  Wie gelingt frühe Integration in der kassenärztlichen ambulanten Versorgung
Burkhard Matthes
Integrationskonzepte von Palliativversorgung in die onkologische Behandlung oder: Wie beginnt early palliative care?
Anne Letsch
Was ist eigentlich neu an integrativer Onkologie
Peter Markus Deckert
12:00 - 13:00
C
  Symposium C, Konferenzraum 2
Darstellung der Versorgungssituation in Brandenburg anhand von Registerdaten
Moderation: Anett Tillack

Vorstellung des jährlichen landesbezogenen Auswertungsberichtes
Maren Pflüger
Vorstellung der Auswertungsergebnisse der tumorspezifischen Arbeitsgruppen in Brandenburg am Beispiel:
– Brustkrebs
– Darmkrebs

Constanze Schneider, Uta Stötzer, Frank Schauder
12:00 - 13:00
D
  Symposium D, Konferenzraum 3
Pflege ambulant
Moderation: Birk Hauf
  Zentralvenöse Blutstromkatheter - wie Broviac-, Port- oder PICC - ein Garant für eine stabile onkologische Therapie
Birk Hauf
12:00 - 13:00
E
  Symposium E, Konferenzraum 4
Was bewegt sich in der ambulanten psychoonkologischen Versorgung im Land Brandenburg? (Psychoonkologie I)
Moderation: Anja Hermann
Podiumsdiskussion nach Beiträgen von:
Anja Bargfrede, Elvira Muffler, Fanny Pfahler, Lorenz Völkel, Mario Krebs, Grit Weiland
13:00 - 14:30   Mittagspause, Industrieausstellung
13:15 - 14:15   Satellitensymposien
13:15 - 14:15   Informationsveranstaltung des Klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin (KKRBB)
Informationen zu Meldeanlässen und Meldevergütungen für Melder und Melderinnen

Einführung
Anett Tillack
Meldeanlässe / Meldevergütung
Birgit Kindt
Häufige Probleme bei der Bearbeitung von Meldungen im KKRBB
Doris Niepmann, Katrin Feller
14:30 - 15:30
F
  Symposium F, Konferenzraum 1
Neoadjuvante Therapien
Moderation: André Buchali

Neoadjuvante Therapie: Warum kann das gut funktionieren?
André Buchali
Nutzen der neoadjuvanten Chemotherapie am Beispiel des Magenkarzinoms
Kristoph Jahnke
Nutzen der neoadjuvanten Radio-Chemotherapie am Beispiel des Rektumkarzinoms
Stephan Koswig
Neoadjuvante Therapie: Fluch und Segen für den Operateur?
Stephan Eberhard Gretschel
14:30 - 15:30
G
  Symposium G, Konferenzraum 2
Frühe Integration der Palliativmedizin – Notwendigkeit oder Überversorgung? (Palliativversorgung I)
Moderation: Ullrich Fleck

Integration von Onkologie und Palliativmedizin, warum, wie und wann?
Frank Schüler
Würde-zentrierte Therapie – psychotherapeutische Intervention zur Stärkung von Würde am Lebensende
Andrea Züger
14:30 - 15:30
H
  Symposium H, Konferenzraum 3
Hygiene
Moderation: Michael Ossadnik

Katheter-assoziierte Infektionen in der Onkologie
Maren Seewald
NN
14:30 - 15:30
I
  Symposium I, Konferenzraum 4
Mit onkologischer Rehabilitation durchstarten
Moderation: Thomas Kiefer-Trendelenburg

Begrüßung
Birgit Bartels-Reinisch
Bewegung in der Rehabilitation in Theorie und Praxis
Gabriela Rex, Mirko Wolschke
Was ist gesichert in der Therapie mit Mistel & Co?
Thomas Kiefer-Trendelenburg
15:45 - 16:45
J
  Symposium J, Konferenzraum 1
Auf die Plätze, fertig, los – immer in Bewegung
Moderation: André Buchali

Wer Sport treibt, sorgt vor
André Buchali
Sport nach Krebs
Verena Krell
Intender oder Non-Intender, das ist hier die Frage
Frank Merten
15:45 - 16:45
K
  Symposium K, Konferenzraum 2
Frühe Integration der Palliativmedizin – Notwendigkeit oder Überversorgung? (Palliativversorgung II)
Moderation: Ullrich Fleck

Pädiatrische Palliativversorgung – was können wir von Bayern lernen?
Monika Führer
Der Wünschewagen – letzte Wünsche wagen
Manuel Möller
15:45 - 16:45
L
  Symposium L, Konferenzraum 3
Schnittstelle onkologische Klinik – Hausarztpraxis (Hausärzte I)
Moderation: Georg Maschmeyer

Mögliche Nebenwirkungen der modernen Krebstherapeutika
Sabine Wohlfarth
Übergang onkologische Klinik – Hausarzt: was können wir verbessern?
Michael Kiehl
NN
15:45 - 16:45
M
  Symposium M, Konferenzraum 4
Hilfe zur Selbsthilfe im Land Brandenburg
Moderation: : Annette Sauer

Die Krebsmedizin verbucht enorme Fortschritte – hält die Psychosoziale ambulante Versorgung da mit?
Bianka Rohne
Beschwerden bei Myeloproliferativen Erkrankungen – nicht selten und doch unterschätzt
Armin Dadgar
Die Rolle der Selbsthilfe bei Tumorpatienten in Brandenburg
Hans-Jörg Schatz
16:45 - 17:15   Kaffeepause, Industrieausstellung
17:15 - 18:45
N
  Plenum N, Kongresssaal
Kommunikation im Behandlungsteam
Moderation/ Referent: Patricia Hänel, Michael Kiehl
18:45 - 19:00   Fazit und Ausklang des ersten Kongresstages
19:00 - 20:00   Get together, Industrieausstellung

Samstag, 23. Februar 2019

08:00 - 09:00   Registrierung der Teilnehmer, Kaffee, Industrieausstellung,
Satellitensymposien
09:00 - 10:30
O
  Plenum O, Kongresssaal
Mammakarzinom – Eine Frau, viele Wege
Moderation: Dorothea Fischer

Inge Naundorf, Anja Hermann, Christiane Richter-Ehrenstein, Kay-Thomas Moeller, Maren Sawatzki, Georg Heinrich, Christiane Pietrkiewicz, Anja Langer, Christiane Naghavi, Harun Badakshi (angefragt)
10:30 - 11:00   Kaffeepause, Industrieausstellung
11:00 - 12:00
P
  Symposium P, Konferenzraum 1
Innovative Therapieverfahren im Land Brandenburg
Moderation: Stephan Koswig

Immun-Checkpoint-Therapie – Wirkungsweise und Anwendungsspektrum
Peter Markus Deckert
PIPAC (Pressurized Intra Peritoneal Aerosol Chemotherapy) – ein neues Verfahren zur Therapie der Peritonealkarzinose
Joachim Böttger
Hyperthermie – eine vierte Säule in der Krebstherapie
Stephan Koswig
11:00 - 12:00
Q
  Symposium Q, Konferenzraum 2
Ärztliche ambulante Grundversorgung (Hausärzte II)
Moderation: Annette Sauer, Axel Matzdorff

Onkologie mit Herz – Einschätzung kardiovaskuläre Toxizität von Tumortherapien
Guido Matschuck
Onkologie für gute Nerven – Chemotherapieinduzierte Neuropathie erkennen, vorbeugen, behandeln
Birgit Bartels-Reinisch
Onkologie rundum – wissenswertes für Hausärzte zwischen den Therapien, sinnvolle supportive Therapien, was muss ich bei Impfungen und Infektionen beachten
Franziska Frommann
11:00 - 12:00
R
  Symposium R, Konferenzraum 3
Pflege stationär (Pflege II)
Moderation: Michael Ossadnik

Standortperspektive der onkologischen Pflege in Deutschland
Kerstin Paradies
Bewegen ja, aber wie?
Fred Rainer Villbrandt
11:00 - 12:00
S
  Symposium S, Konferenzraum 4
Bewegung in der Familie (Psychoonkologie II)
Moderation: Gerhard Danzer, Anja Bargfrede
  Wenn die Familie ins Wanken gerät – systemische Beratung in der Psychoonkologie
Cornelia Ender-Graß
Gemeinsam gesund werden
Christiane Naghavi
12:15 - 13:45
T
  Plenum T, Kongresssaal
Podiumsdiskussion
13:45 - 14:00
  Plenum, Kongresssaal
Abschluss des Kongresses, Resümee
Schlusswort mit Ausblick auf die weitere Entwicklung der onkologischen Versorgung im Land Brandenburg
Kongress-Programm Kongressprogramm

Dokumentation

Kongressprogramm

NACHLESE SERVICE

  • Vorträge Downloads

Sofern die Referenten einer Veröffentlichung zustimmen, werden alle Vorträge zeitnah nach dem Kongress zur Verfügung gestellt.